VARTA zeigt innovative Energielösungen für die Zukunft auf der LOPEC 2023

Auf der führenden Messe für gedruckte Elektronik in München präsentiert VARTA ein breites Produktportfolio. Ein besonderer Fokus liegt in diesem Jahr auf einem Innovationsprojekt im Bereich der gedruckten Batterien, die in zahlreichen Zukunftsanwendungen für die nötige Energie sorgen sollen.

Gedruckte Elektronik ist eine der Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts und bietet interessante Perspektiven für die Zukunft der Batterietechnologie. VARTA als Innovationsführer in wichtigen Bereichen der Batterieindustrie hat schon früh mit der Forschung und Entwicklung von Produkten in diesem Bereich begonnen. Das Ergebnis sind heute Printed Batteries mit ultradünnem Aufbau, die sich durch eine hohe Pulsbelastbarkeit auszeichnen. Die Zielmärkte liegen in aufstrebenden Bereichen wie Smart Living, Smart Medicals, Smart Sports oder in der Logistik 4.0.

„Printed Batteries werden zukünftig vor allem im Internet-of-Things-Sektor und in deren Applikationen eine wichtige Rolle spielen. Nachhaltigkeits- und Sicherheitsaspekte, die dadurch gelöst oder verbessert werden, stehen hier im Vordergrund. Das gilt beispielsweise für intelligente Labels, die erst durch den Einsatz einer gedruckten Batterie wichtige Daten von Gütern im Transportweg sammeln und mittels LTE kommunizieren können. Das bringt Zeit- und Kostenersparnisse. Das Einsatzgebiet dieser Labels reicht vom Güterverkehr und Luftfracht bis hin zum globalen Schiffsverkehr“, sagt Rainer Hald, CTO VARTA AG.

Rainer Hald wird in seiner Keynote über die Innovationen im Bereich der gedruckten Batterien sprechen und einen Überblick geben, welche Anwendungen als erste davon profitieren können. Der Vortrag findet am Donnerstag, dem 2. März 2023 um 10:15 Uhr, in der Messe München, Internationales Congress Center, Raum 14b statt.

Neben den Printed Batteries zeigt VARTA seine Produkte in weiteren verschiedenen elektrochemischen Systemen wie wiederaufladbare Nickel-Metallhydrid-Knopfzellen, primäre Silberoxid-Zellen, primäre Lithium-Knopfzellen, zylindrische Lithium-Batterien bis hin zu Wasserstoff-Gaserzeugungszellen und primären VARTA Alkaline INDUSTRIAL PRO Batterien. Sie ermöglichen eine breite Palette von digitalen Anwendungen in verschiedenen Bereichen. Zum Beispiel kommen sie bei intelligenten Pflastern und Smart Pills, bei intelligenten Mess-, Sicherheits- und Überwachungssystemen oder bei intelligenter Sensorik zum Einsatz.

Zum Portfolio zählt auch die VARTA Lithium-Ionen CoinPower-Serie. Ende letzten Jahres ist die mittlerweile fünfte Generation der A-Version auf den Markt gekommen, die bis zu 15% mehr Kapazität verfügt im Vergleich zu den Vorgängerzellen. Dank optimierter Elektrochemie führt mehr Aktivmaterial in der Knopfzelle zu noch höheren Energiedichten. Diese Serie zeichnet sich außerdem durch eine hervorragende Zyklenstabilität aus. Mit der neuen A5 CoinPower-Generation bietet das Technologieunternehmen aus Deutschland ein Produkt mit großem Potenzial für zukunftsweisende Innovationen im TWS- und Wearables-Bereich.

LOPEC ist die führende Branchenplattform für gedruckte Elektronik, die Business und Technologie zusammenbringt. Sie bildet die komplette Wertschöpfungskette ab mit Ausstellern und Rednern aus der ganzen Welt, für einen ganzheitlichen Marktüberblick.

Die Batterie-Experten von VARTA finden sie auf der Messe München vom 01. bis 02. März 2023 in Halle B0, Stand 308.

Über VARTA AG

Die VARTA AG produziert und vermarktet ein umfassendes Batterie-Portfolio von Mikrobatterien, Haushaltsbatterien, Energiespeichersystemen bis zu kundenspezifischen Batterielösungen für eine Vielzahl von Anwendungen, und setzt als Technologieführer in wichtigen Bereichen die Industriestandards. Als Muttergesellschaft der Gruppe ist sie in die Segmente „Micro Batteries“, „Lithium-Ion CoinPower“, „Consumer Batteries“, „Energy Storage Systems“ und „Sonstige“ unterteilt.
Das Segment „Micro Batteries“ umfasst Mikro- und Hörgerätebatterien, „Lithium-Ion CoinPower“ kleinformatige Lithium-Ionen-Rundzellen für OEM-Anwendungen. „Consumer Batteries“ bildet das Geschäft mit Haushaltsbatterien, Akkus, Ladegeräten, Portable Power (Power Banks) und Leuchten ab. Unter „Energy Storage Systems“ fallen Energiespeicher-Lösungen für vorrangig private, aber auch für kommerzielle Anwendungsbereiche. Das Segment „Sonstige“ umfasst die Geschäftsbereiche „Lithium-Ion Battery Packs“ sowie „Lithium-Ion Large Cells“ (hochleistungsfähige Lithium-Ionen-Rundzellen für industrielle Anwendungen im Automotive- und Non-Automotive-Bereich).
Durch intensive Forschung und Entwicklung setzt VARTA in vielen Bereichen der Lithium-Ionen-Technologie und bei Mikrobatterien weltweite Maßstäbe und ist so anerkannter Innovationsführer in den wichtigen Wachstumsmärkten der Lithium-Ionen-Technologie sowie bei primären Hörgerätebatterien. Der VARTA AG Konzern beschäftigt derzeit rund 4.200 Mitarbeiter. Mit fünf Produktions- und Fertigungsstätten in Europa und Asien sowie Vertriebszentren in Asien, Europa und den USA sind die operativen Tochtergesellschaften der VARTA AG derzeit in über 100 Ländern weltweit tätig.