EnergiespeicherPLUS – Berlin fördert die Installation von Energiespeichern

Nachtrag: Derzeit ist keine Antragsstellung möglich

Neben Rheinland-Pfalz und anderen Bundesländern hat nun auch Berlin ein Förderprogramm für die Installation von Energiespeichern vorgestellt. Anträge werden seit Beginn des Jahres bearbeitet. Pro nutzbarer Kilowattstunde Speicherkapazität erhalten Antragsteller bis zu 300 €.

Die Förderung wird nur für Energiespeicher bewilligt, die in Kombination mit einer neu errichteten PV-Anlage installiert werden. Das Verhältnis von PV-Anlagengröße zu Speicherkapazität muss dabei mindestens 1,2 Kilowattpeak PV-Anlagenleistung je 1,0 kWh Speicherkapazität betragen. Beträgt die Speichergröße z. B. 5 kWh, muss die PV-Anlage mindestens eine Spitzenleistung von 6 kWp aufweisen. Die maximale Fördersumme beträgt 15.000 €. Weitere 300 € gibt es, wenn der Energiespeicher über eine prognosebasierte Betriebsstrategie verfügt. Dies ist beim VARTA pulse neo und dem VARTA element ab der Generation S4 der Fall. Für die anderen VARTA Energiespeicher ist es möglich, ein zusätzliches Energiemanagementsystem, wie z.B. den Solar-Log 50 in der VARTA Storage Edition, anzuschaffen.

Zudem gelten die folgenden Voraussetzungen:

  • Das Vorhaben darf zum Zeitpunkt der Antragstellung noch nicht begonnen haben.
  • Die maximale Leistungsabgabe der PV-Anlage am Netzanschlusspunkt darf 50 % der installierten Leistung der PV-Anlage nicht überschreiten. Dies gilt für die komplette Lebensdauer der Anlage.
  • Der Energiespeicher muss mindestens drei Jahre zweckentsprechend betrieben werden.
  • Die Inbetriebnahme muss fachgerecht durch einen Elektroinstallateur bzw. eine Elektroinstallateurin erfolgen.
  • Der Energiespeicher hat eine Zeitwertersatzgarantie von mindestens 10 Jahren.
  • Der Hersteller bietet zum Zwecke des Recyclings ein geeignetes Rücknahmesystem.
  • Die Teilnahme am Monitoringprogramm ist verpflichtend.

Der Antrag kann sowohl von Privatpersonen als auch Unternehmen und Vereinen gestellt werden. Die Anträge konnten bereits seit einiger Zeit eingereicht werden. Eine offizielle Bestätigung durch die IBB Business Team GmbH erfolgte jedoch erst ab diesem Jahr. Sollte bereits vor dem 01.01.2020 ein Antrag gestellt worden sein, muss der Antragsteller in einem solchen Fall den Antrag ab dem 01.01.2020 nochmal elektronisch einreichen, um die Zuwendungen zu erhalten.

Weitere Informationen zu der Berliner Förderung erhalten Sie hier.

Alle Modelle der VARTA Energiespeicher sind für diese Förderung qualifiziert. Eine Übersicht unserer VARTA Energiespeicher finden Sie auf unserer Homepage.

Alle Angaben ohne Gewähr.