VARTA baut neues Ausbildungszentrum und gründet die VARTA Academy

VARTA investiert über 2,5 Mio. Euro in die VARTA Academy, eine Plattform für Aus- und Weiterbildung. Im ersten Schritt entsteht am Hauptsitz in Ellwangen (Baden-Württemberg) ein neues Ausbildungszentrum, das planmäßig im Juli dieses Jahr in Betrieb genommen werden soll.

VARTA ist weltweiter Technologie- und Innovationsführer in vielen entscheidenden Bereichen der Batterietechnologie. Um diesen Vorsprung weiter auszubauen, sind hoch qualifizierte Mitarbeiter entscheidend. Mit einem neuen Ausbildungszentrum – einem Kernstück der VARTA Academy - sollen Nachwuchstalente gefördert und entwickelt und zu Batterieexperten von morgen ausgebildet werden. Das Zentrum ist mit einer Gesamtfläche von über 1.000 m2 geplant. Unterricht an Tablets, Smartboards in den Seminarräumen und State-of-the-Art-Applikationen und -Geräte wie Laserbeschriftung oder 3D-Drucker werden der neue Standard für die Ausbildung bei VARTA sein.

Wissensvermittlung kann zukünftig zeit- und ortsunabhängig durch eine digitale Lernplattform, beispielsweise via Video, vermittelt werden. Zudem soll mithilfe der Plattform flexibles und selbstgesteuertes Lernen weiter gefördert werden.

Sebastian Lang, Chief Human Resources Officer bei VARTA: „Der unternehmerische Erfolg von VARTA ist die Leistung der gesamten Organisation und vor allem unserer engagierten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. VARTA hat schon immer in die Zukunft und Qualifizierung seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter investiert. So sichern wir unsere Innovationskultur und unser langjähriges Wissen. Unsere Auszubildenden lernen und arbeiten an Hightech-Maschinen und -Anlagen. Dieses hochprofessionelle Arbeitsumfeld erweitern wir nun, in Form des neuen Ausbildungszentrums, das die Möglichkeit bietet, anhand smarter Methoden und mit modernster Technik und Anwendungen zu schulen.“

Im letzten Jahr haben 27 Mitarbeiter ihre Ausbildung bei VARTA begonnen. Neben klassischen Ausbildungsberufen setzt das Unternehmen auch auf akademische Bildung und bietet eine Vielzahl an dualen Studienplätzen, Praktika und die Möglichkeit für Abschlussarbeiten an.

Über VARTA AG

Die VARTA AG produziert und vermarktet ein umfassendes Batterie-Portfolio von Mikrobatterien, Haushaltsbatterien, Energiespeichersystemen bis zu kundenspezifischen Batterielösungen für eine Vielzahl von Anwendungen, und setzt als Technologieführer in wichtigen Bereichen die Industriestandards. Als Muttergesellschaft der Gruppe ist sie in die Segmente „Micro Batteries“, „Lithium-Ion CoinPower“, „Consumer Batteries“, „Energy Storage Systems“ und „Sonstige“ unterteilt.
Das Segment „Micro Batteries“ umfasst Mikro- und Hörgerätebatterien, „Lithium-Ion CoinPower“ kleinformatige Lithium-Ionen-Rundzellen für OEM-Anwendungen. „Consumer Batteries“ bildet das Geschäft mit Haushaltsbatterien, Akkus, Ladegeräten, Portable Power (Power Banks) und Leuchten ab. Unter „Energy Storage Systems“ fallen Energiespeicher-Lösungen für vorrangig private, aber auch für kommerzielle Anwendungsbereiche. Das Segment „Sonstige“ umfasst die Geschäftsbereiche „Lithium-Ion Battery Packs“ sowie „Lithium-Ion Large Cells“ (hochleistungsfähige Lithium-Ionen-Rundzellen für industrielle Anwendungen im Automotive- und Non-Automotive-Bereich).
Durch intensive Forschung und Entwicklung setzt VARTA in vielen Bereichen der Lithium-Ionen-Technologie und bei Mikrobatterien weltweite Maßstäbe und ist so anerkannter Innovationsführer in den wichtigen Wachstumsmärkten der Lithium-Ionen-Technologie sowie bei primären Hörgerätebatterien. Der VARTA AG Konzern beschäftigt derzeit rund 4.200 Mitarbeiter. Mit fünf Produktions- und Fertigungsstätten in Europa und Asien sowie Vertriebszentren in Asien, Europa und den USA sind die operativen Tochtergesellschaften der VARTA AG derzeit in über 100 Ländern weltweit tätig.