VARTA AG behält Bilanzgewinn für Geschäftsjahr 2019 ein zur Stärkung der Innenfinanzierungskraft für weitere Investitionen

Ellwangen, 27.3.2020. Der Aufsichtsrat der VARTA AKTIENGESELLSCHAFT hat in seiner heutigen Sitzung den testierten Jahres- und Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2019 gebilligt. Der Konzern blickt auf ein weiteres erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Der Konzernumsatz stieg um 33,5% auf EUR 362,7 Mio. und das bereinigte EBITDA um 94,1% auf EUR 97,5 Mio. Die Eckpunkte des vorläufigen Konzernabschlusses wurden bereits am 17. Februar 2020 veröffentlicht. Aufgrund der bereits angelaufenen massiven Investitionen in die Erweiterung der Produktionskapazitäten im Bereich Lithium-Ionen-Batterien erwartet der Konzern, beim Wachstum im Geschäftsjahr 2020 nochmals zuzulegen.

Der Aufsichtsrat hat sich außerdem dem Vorschlag des Vorstands über die Gewinnverwendung angeschlossen. Vorstand und Aufsichtsrat beabsichtigen, der voraussichtlich am 18. Juni 2020 stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung vorzuschlagen, den im Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2019 ausgewiesenen Bilanzgewinn in Höhe von EUR 69.340.230,73 vollständig auf neue Rechnung vorzutragen. Dies entspricht dem Vorschlag über die Gewinnverwendung im Vorjahr. Durch diese Thesaurierung will das Unternehmen seine Innenfinanzierungskraft für den erforderlichen massiven Ausbau der Produktionskapazitäten von Lithium-Ionen-Batterien auf jährlich mindestens 200 Millionen Batterien bis Ende 2021 stärken. Der Vorstand weist ausdrücklich darauf hin, dass die vorgeschlagene Gewinnverwendung unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Hauptversammlung steht.

Der geprüfte Jahres- und Konzernabschluss 2019 wird zusammen mit dem Ausblick auf das Geschäftsjahr 2020 planmäßig am 31. März 2020 veröffentlicht.

Kontakt:
Nicole Selle
Corporate Communications
Tel.: +49 79 61 921-221
nicole.selle@varta-ag.com

Bernhard Wolf
Head of Investor Relations
Tel: +49 79 61 921-969
bernhard.wolf@varta-ag.com

Über VARTA AG
Die VARTA AG produziert und vermarktet ein umfassendes Batterie-Portfolio von Mikrobatterien, Haushaltsbatterien, Energiespeichersystemen bis zu kundenspezifischen Batterielösungen für eine Vielzahl von Anwendungen, und setzt als Technologieführer in wichtigen Bereichen die Industriestandards. Als Muttergesellschaft der Gruppe ist sie in den Geschäftssegmenten „Microbatteries & Solutions“ und „Household Batteries“ tätig.
Das Segment „Microbatteries & Solutions“ fokussiert sich auf das OEM-Geschäft für Mikrobatterien sowie auf das Lithium-Ionen-Batteriepack-Geschäft. Durch intensive Forschung und Entwicklung setzt VARTA die weltweiten Maßstäbe im Mikrobatterienbereich und ist anerkannter Innovationsführer in den wichtigen Wachstumsmärkten der Lithium-Ionen-Technologie sowie bei primären Hörgerätebatterien. Das Segment „Household Batteries“ umfasst das Batteriegeschäft für Endkunden darunter Haushaltsbatterien, Akkus, Ladegeräte, Portable Power (Power Banks) und Leuchten sowie Energiespeicher. Der VARTA AG Konzern mit dem Hauptstandort in Ellwangen beschäftigt derzeit nahezu 4.000 Mitarbeiter. Mit fünf Produktions- und Fertigungsstätten in Europa und Asien sowie Vertriebszentren in Asien, Europa und den USA sind die Tochtergesellschaften der VARTA AG derzeit in über 75 Ländern weltweit tätig.