Future Battery Forum bringt die Top-Entscheider der Batteriebranche zusammen

VARTA ist Gründungsmitglied des neuen Formats, das dieses Jahr erstmals stattfindet.

Wohin geht die Reise für die Batterietechnologie? Über diese und weitere Fragen werden die Spitzenvertreter der Branche beim Future Battery Forum vom 10. bis 11. Dezember diskutieren. Gründungspartner der in diesem Jahr erstmals stattfindenden Veranstaltung sind VARTA, Wacker Neuson Group und Akasol. Die Plattform bringt die wichtigsten Akteure der Batterieindustrie zusammen, soll den internationalen Austausch fördern und die drängendsten Fragestellungen zur Zukunft beantworten. VARTA wird mit zwei Keynote-Speakern im Programm vertreten sein.

Das erste Future Battery Forum steht unter dem Motto „Batterietechnologien 2025: Wege zur Transformation“, Corona-bedingt wird es bei seiner Premiere in diesem Jahr digital abgehalten. Die Managementkonferenz bringt die wichtigsten Vertreter der Batterietechnologie – von Hersteller über Lieferanten bis hin zu Anwendern zusammen.

Sie soll  den internationalen, branchenübergreifenden Austausch fördern, neue Ideen entstehen lassen, Synergien schaffen und eine Plattform bieten, um den Diskurs für die Chancen und Herausforderungen in Zukunft zu führen. Bereits 1000 Teilnehmer haben sich für das Event im Dezember registriert.

Das Konferenzprogramm, mit Keynotes von Experten und Top-Managern von Panasonic, Mercedes-Benz oder Stihl, orientiert sich entlang drei strategischer Bereiche: Produktion und Skalierung fokussiert Themen wie anhaltende Produktqualität, Customisation und Standardisierung. Transformation und Geschäftsmodelle beleuchten Fragestellungen zu Wertschöpfungsgrenzen und Wettbewerbsvorteilen, und im Bereich Technologie und Innovation stehen Game-Changer-Technologien, Skaleneffekte und Massentauglichkeit auf der Agenda. Rainer Hald, Chief Technology Officer und Gordon Clements, General Manager Solutions bei VARTA thematisieren in ihren Vorträgen den Markt und die Zukunft der Batterie für Europa.

Rainer Hald, Chief Technology Officer VARTA:
Batterie als strategische Komponente für die Zukunft Europas

Rainer Hald blickt mit seinem Vortrag auf die strategische Komponente Batterie und ihre immer einflussreichere Rolle für die technologische Zukunft Europas. Hald ist seit 20 Jahren bei VARTA beschäftigt. Unter seiner Führung wurde die Energiedichte- & Fertigung der Lithium-Ionen-Zellen für Wearables massiv erhöht und ausgebaut.

Gordon Clements, General Manager Solutions VARTA:
QUO VADIS? Technologieentwicklung & Marktausblick für Zell- und Batteriesystemhersteller in Europa
Gordon Clements gibt mit seiner Keynote einen Ausblick für die Markt- und Technologieentwicklung bei europäischen Zell- und Batteriesystemherstellern und zeigt, wie VARTA in Zukunft maßgeschneiderte Energielösungen für eine große Bandbreite unterschiedlicher Gerätehersteller produzieren will. Clements kam 2002 zu VARTA und verantwortet als General Manager den Geschäftsbereich Solutions.

Für das erste Future Battery Forum stellt VARTA ein begrenztes Kontingent an Freitickets zur Verfügung. Die Registrierung kann über den Link erfolgen.

Gordon Clements, General Manager
Foto: VARTA Microbattery

Rainer Hald, Chief Technology Officer VARTA
Foto: VARTA Microbattery


Über VARTA
Die VARTA AG produziert und vermarktet ein umfassendes Batterie-Portfolio von Mikrobatterien, Haushaltsbatterien, Energiespeichersystemen bis zu kundenspezifischen Batterielösungen für eine Vielzahl von Anwendungen, und setzt als Technologieführer in wichtigen Bereichen die Industriestandards. Als Muttergesellschaft der Gruppe ist sie in den Geschäftssegmenten „Microbatteries & Solutions“ und „Household Batteries“ tätig.Das Segment „Microbatteries & Solutions“ fokussiert sich auf das OEM-Geschäft für Mikrobatterien sowie auf das Lithium-Ionen-Batteriepack-Geschäft. Durch intensive Forschung und Entwicklung setzt VARTA die weltweiten Maßstäbe im Mikrobatterienbereich und ist anerkannter Innovationsführer  in den wichtigen Wachstumsmärkten der Lithium-Ionen-Technologie sowie bei primären Hörgerätebatterien. Das Segment „Household Batteries“ umfasst das Batteriegeschäft für Endkunden, darunter Haushaltsbatterien, Akkus, Ladegeräte, Portable Power (Power Banks) und Leuchten sowie Energiespeicher.
Der VARTA AG Konzern beschäftigt derzeit nahezu 4.000 Mitarbeiter. Mit fünf Produktions- und Fertigungsstätten in Europa und Asien sowie Vertriebszentren in Asien, Europa und den USA sind die operativen Tochtergesellschaften der VARTA AG derzeit in über 75 Ländern weltweit tätig.