VARTA stellt auf der Electronica die neueste Version der CoinPower-Serie vor und setzt auf Nachhaltigkeit

Mit der fünften Generation seines Flaggschiffs, der wiederaufladbaren Lithium-Ionen-Akkuzelle, bietet VARTA ein neues Spitzenprodukt für zukunftsweisende Innovationen. Auf der Electronica wird VARTA vom 15. bis 18. November in München das umfangreiche Mikrobatterie-Portfolio präsentieren und das Thema Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt stellen.

 


CoinPower A5 Copyright: VARTA AG

Auf der diesjährigen Electronica, der weltweit führenden Fachmesse und Konferenz für Elektronik, stellt VARTA ein neues Produkt vor: Das jüngste Mitglied der sehr erfolgreichen CoinPower-Reihe, die A5-Version. Doch das ist noch nicht alles: Unter dem Motto "Empowering Independence" präsentiert das Ellwanger Technologieunternehmen die neuesten Trends in Sachen Energielösungen und Energieversorgung. Vorträge, Live-Präsentationen, ein Special Guest und ein Gewinnspiel sorgen für Praxisnähe, Einblicke und Spaß.

CoinPower ist seit langem das Vorzeigeprodukt von VARTA. Die wiederaufladbaren Lithium-Ionen-Zellen zeichnen sich durch hohe Energie im kleinen Format aus und sind erste Wahl für Premiumhersteller. Die Zellen der A5-Generation eignen sich für TWS-Kopfhörer und den aktuellen Trend der Gaming-TWS-Earbuds, Wearables und IoT-Geräte mit hohem Komfort für den Verbraucher. Es finden bereits Kundengespräche statt. Die Produktion der neuen Zellen wird Anfang 2023 beginnen.

Michael Berger, General Manager Lithium-Ion Cells bei der VARTA AG: "Mehr aktives Material in der Knopfzelle führt bei der CoinPower A5 zu noch höheren Energiedichten und bis zu 15 Prozent mehr Kapazität im Vergleich zu den bisherigen CoinPower-Versionen der A-Serie, die durch eine hervorragende Zyklenlebensdauer überzeugen. Dies ist auf eine verbesserte Elektrochemie zurückzuführen. Kleinste Abmessungen und eine hervorragende mechanische Stabilität ermöglichen die Miniaturisierung von mobilen Geräten."

Die Premium-Lithium-Ionen-Zellen werden "made in Germany" mit 100 Prozent erneuerbarer Energie auf hochautomatisierten Produktionslinien in drei verschiedenen Varianten mit unterschiedlichen Materialien als A-Version, C-Version und F-Version gefertigt. Die Serie ist in verschiedenen Formfaktoren und Größen sowie mit den notwendigen Anschlüssen in Standard- oder kundenspezifischer Ausführung erhältlich, optimiert für Design und Anwendung.

 

Alles von gedruckten Batterien bis hin zu einem breiten Mikrobatterie-Portfolio

Gedruckte Elektronik ist eine der Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts. Als Technologieführer in wichtigen Bereichen der Batterieindustrie hat VARTA schon früh mit der Forschung und Entwicklung von Produkten im Bereich gedruckter Batterien begonnen. Derzeit arbeitet das Unternehmen an einem Innovationsprojekt: gedruckte Batterien mit ultradünner Technologie. Die flexiblen, ultradünnen Batterien können in verschiedenen Märkten wie Smart Living, Smart Medicals, Smart Sports und Logistik 4.0 einen Unterschied machen. Jim Lefebre, Manager Printed Batteries, wird am Donnerstag, den 17. November, von 16:25 bis 16:34 Uhr im Forum Halle B5 der Messe München darüber sprechen, warum diese Batterien eine Schlüsselrolle für intelligentes Tracking spielen.

Neben der Lithium-Ionen-Technologie zeigt VARTA seine Produkte in weiteren verschiedenen elektrochemischen Systemen, wie wiederaufladbare Nickel-Metallhydrid-Knopfzellen, primäre Silberoxid-Zellen, primäre Lithium-Knopfzellen und zylindrische Lithium-Batterien bis hin zu Wasserstoff-Gaserzeugungszellen sowie die primären VARTA Alkaline INDUSTRIAL PRO Batterien. Sie ermöglichen eine breite Palette von Anwendungen aus verschiedenen Bereichen, z. B. elektronische Antikörpertests von Covid-19, intelligente Pflaster und Smart Pills für den medizinischen Bereich, intelligente Mess-, Sicherheits- und Überwachungssysteme, intelligente Sensorik und Werkzeuge für ein vernetztes Leben in der heutigen modernen Welt.

"VARTAs Mikrobatterien zeichnen sich durch außergewöhnliche Laufzeiten, geringe Selbstentladung, überdurchschnittliche Lager- und Betriebsdauer sowie Beständigkeit gegen korrosive Umgebungen aus und ermöglichen mit sechs verschiedenen Batterietechnologien ein fortschrittliches und hochwertiges Leben. Der Fokus der Mikrobatterieprodukte liegt insbesondere auf medizinischen Trendgeräten und kundenspezifischen, unabhängigen Anwendungen", so Torsten Schmerer, General Manager Microbatteries. 

Eine Live-Präsentation zur Sicherstellung der Funktionalität und Stromversorgung zukünftiger Entwicklungen findet am Mittwoch, 16. November, von 15 bis 15:30 Uhr im ICM - Internationales Congress Center Messe München statt.

 

Nachhaltigkeit, ein besonderer Gast und ein Wettbewerb

Nachhaltigkeit in der Elektronikindustrie ist eines der Hauptthemen der Electronica 2022. Bei VARTA steht es seit jeher ganz oben auf der Agenda, und das Unternehmen leistet einen wichtigen Beitrag zu einer erfolgreichen Energiewende. VARTA hat erfolgreich Maßnahmen umgesetzt, um den Ressourcenverbrauch zu reduzieren und das Unternehmen unabhängiger von fossilen Energieträgern zu machen.

Tessa Quandt, Head of Sustainability bei VARTA, wird auf dem WEEF-Forum am Dienstag, den 15. November, von 12.45 bis 13.00 Uhr im Forum in Halle B3 Einblicke in die Nachhaltigkeitsagenda von VARTA geben und dabei insbesondere auf die Sorgfaltspflichten eingehen, die VARTA in seiner Lieferkette übernommen hat.

Ein ganz besonderes Ereignis erwartet die Besucher am Mittwoch, 16. November: Maximum Performance @ VARTA-Stand. Treffen Sie Claudio Pizarro, den Botschafter des FC Bayern, von 11:00 bis 11:30 Uhr zu einer Autogrammstunde und einem virtuellen Elfmeterschießen auf dem VARTA-Stand.

Und schließlich können Sie beim VARTA Fußball-Gewinnspiel mitmachen und 2x2 der begehrten VIP-Tickets für die offizielle VARTA-Loge in der Allianz Arena München gewinnen.

 

Mehr Informationen zu VARTA @ Electronica finden Sie unter
www.varta-ag.com/electronica

Pressekontakt

VARTA AG
Dr. Christian Kucznierz
Head of Corporate Communications

VARTA-Platz 1
73479 Ellwangen

Telefon: +49 (7961) 921 – 2727


Über VARTA AG

Die VARTA AG produziert und vermarktet ein umfassendes Batterie-Portfolio von Mikrobatterien, Haushaltsbatterien, Energiespeichersystemen bis zu kundenspezifischen Batterielösungen für eine Vielzahl von Anwendungen, und setzt als Technologieführer in wichtigen Bereichen die Industriestandards. Als Muttergesellschaft der Gruppe ist sie in den Geschäftssegmenten „Lithium-Ion Solutions & Microbatteries“ und „Household Batteries“ tätig. Das Segment „Lithium-Ion Solutions & Microbatteries“ fokussiert sich auf das Mikrobatterien-, Lithium-Ionen-CoinPower-, LithiumIonen-Rundzellen (Lithium-Ion Large Cells) sowie auf das Lithium-Ionen-Batteriepack-Geschäft. Durch intensive Forschung und Entwicklung setzt VARTA im vielen Bereichen der Lithium-Ionen-Technologie und bei Mikrobatterien weltweite Maßstäbe und ist so anerkannter Innovationsführer in den wichtigen Wachstumsmärkten der Lithium-Ionen-Technologie sowie bei primären Hörgerätebatterien. Das Segment „Household Batteries“ umfasst das Batteriegeschäft für Endkunden, darunter Haushaltsbatterien, Akkus, Ladegeräte, Portable Power (Power Banks) und Leuchten sowie Energiespeicher. Der VARTA AG Konzern beschäftigt derzeit nahezu 4.800 Mitarbeiter. Mit fünf Produktions- und Fertigungsstätten in Europa und Asien sowie Vertriebszentren in Asien, Europa und den USA sind die operativen Tochtergesellschaften der VARTA AG derzeit in über 75 Ländern weltweit tätig.