VARTA macht das Hörgerät der Zukunft möglich

Das Technologieunternehmen VARTA und der Hörgerätehersteller Eargo blicken auf eine langjährige Partnerschaft zurück. Ihr jüngstes gemeinsames Projekt: das Eargo 5 Hörgerät mit neuen Funktionsweisen und noch kleinerer Bauform als bisher.

Eargo 5 wird durch eine auf Lithium-Ionen-Technologie basierende Knopfzelle betrieben, die dank höchster Leistungsfähigkeit zukunftsweisende Funktionen und Eigenschaften des Hörgeräts sowie eine lange Laufzeit und schnelles Laden möglich macht. Die wiederaufladbare Knopfzelle weist höchste Energiedichte auf und kann innerhalb von vier Stunden vollständig geladen werden. Danach liefert sie 16 Stunden durchgehend Strom. Das spezielle Design der Knopfzelle ist auf die besondere Bauform des Geräts abgestimmt, so dass es beim Tragen unsichtbar im Ohr verschwindet.

"Wir beginnen jeden Tag mit unserer Vision, zukünftige Batterielösungen zu schaffen, die ein unabhängiges und erfülltes Leben in einer inklusiven Gesellschaft ermöglichen", sagt Torsten Schmerer, General Manager Microbatteries, VARTA AG. "Mit dem Entwicklungsprozess für das Eargo 5 haben unsere Ingenieure, Techniker und Elektrochemiker einmal mehr bewiesen, dass wir Batterien entwickeln können, die selbst die anspruchsvollsten Anforderungen an modernste Consumer-Healthcare-Produkte erfüllen."

"VARTA ist seit über sechs Jahren ein wichtiger Partner für Eargo", sagt Rory Pynenburg, Engineering Lead Power Systems bei Eargo. "Mit der Funktionalität von Eargo 5 wurde es offensichtlich, dass wir mehr Energiedichte benötigen; der Wechsel zu Lithium-Ionen ermöglicht dies nicht nur, sondern sorgt auch für eine viel robustere Lösung mit schnellerem, einfacherem Aufladen und dem Ziel, die volle Laufzeit über mehrere Jahre zu unterstützen."

Die Produktion der Zelle findet im Sinne der Nachhaltigkeit auf einer speziell angefertigten Produktionslinie in Deutschland statt. Das Eargo 5 lässt sich via App steuern und basiert auf neuster Hörgerätetechnologie.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Pressekontakt

VARTA AG
Dr. Christian Kucznierz
Head of Corporate Communications

VARTA-Platz 1
73479 Ellwangen

Telefon: +49 (7961) 921 – 2727


Über VARTA AG

Die VARTA AG produziert und vermarktet ein umfassendes Batterie-Portfolio von Mikrobatterien, Haushaltsbatterien, Energiespeichersystemen bis zu kundenspezifischen Batterielösungen für eine Vielzahl von Anwendungen, und setzt als Technologieführer in wichtigen Bereichen die Industriestandards. Als Muttergesellschaft der Gruppe ist sie in den Geschäftssegmenten „Lithium-Ion Solutions & Microbatteries“ und „Household Batteries“ tätig. Das Segment „Lithium-Ion Solutions & Microbatteries“ fokussiert sich auf das Mikrobatterien-, Lithium-Ionen-CoinPower-, LithiumIonen-Rundzellen (Lithium-Ion Large Cells) sowie auf das Lithium-Ionen-Batteriepack-Geschäft. Durch intensive Forschung und Entwicklung setzt VARTA im vielen Bereichen der Lithium-Ionen-Technologie und bei Mikrobatterien weltweite Maßstäbe und ist so anerkannter Innovationsführer in den wichtigen Wachstumsmärkten der Lithium-Ionen-Technologie sowie bei primären Hörgerätebatterien. Das Segment „Household Batteries“ umfasst das Batteriegeschäft für Endkunden, darunter Haushaltsbatterien, Akkus, Ladegeräte, Portable Power (Power Banks) und Leuchten sowie Energiespeicher. Der VARTA AG Konzern beschäftigt derzeit nahezu 4.800 Mitarbeiter. Mit fünf Produktions- und Fertigungsstätten in Europa und Asien sowie Vertriebszentren in Asien, Europa und den USA sind die operativen Tochtergesellschaften der VARTA AG derzeit in über 75 Ländern weltweit tätig.