VARTA AG veröffentlicht neuen Nachhaltigkeitsreport

Im aktuellen Nachhaltigkeitsbericht präsentiert der Technologiekonzern seine unternehmensweite Nachhaltigkeitsstrategie und -agenda.

Die VARTA AG hat ihren neuen Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. In dem umfassenden Report für das Jahr 2021 hat das Unternehmen dabei unter anderem sechs Verantwortungsbereiche festgelegt, anhand derer seine Nachhaltigkeitsstrategie implementiert werden soll. Als Orientierung dienen dabei fünf der 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen. Hierbei handelt es sich um: Maßnahmen zum Klimaschutz; nachhaltige/r Konsum und Produktion; Industrie, Innovation and Infrastruktur; Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum; bezahlbare und saubere Energie.  Daneben setzt VARTA aber auch auf die Weiterentwicklung seiner selbst definierten Nachhaltigkeitsbestrebungen, die das Unternehmen bereits seit vielen Jahren erfolgreich umsetzt. So konnte über die Jahre erreicht werden, dass heute 92% des Stroms der Produktionsstätten weltweit von erneuerbaren Energiequellen stammt.

Herbert Schein, CEO der VARTA AG: „Im 21. Jahrhundert müssen sich alle Unternehmen die Frage stellen: Wie können wir sicherstellen, dass alle unsere Aktivitäten nicht auf Kosten künftiger Generationen gehen? Wir haben gelernt, dass Ressourcen endlich sind. Wir müssen sicherstellen, dass wir mit dem, was wir haben, auch verantwortungsvoll umgehen. Als Batteriehersteller stehen wir dabei besonders in der Verantwortung, weil unsere Produkte einen entscheidenden Beitrag zur Energiewende leisten. Daher ist Nachhaltigkeit für uns immer schon ein Anspruch an uns selbst und ein Ansporn unseres Handelns.“ Rainer Hald, CTO ergänzt: „Nachhaltigkeit bedeutet für ein Technologieunternehmen, so verantwortungsvoll wie möglich mit allen Ressourcen umzugehen. Das beinhaltet nicht nur die Rohstoffe, die wir verarbeiten. Ein Unternehmen ist nur so gut wie die Menschen, die dort arbeiten. Es kann nur in einer Gemeinschaft gedeihen, um die es sich kümmert, in einer Welt, auf die es achtet.“

Den Nachhaltigkeitsbericht 2021 der VARTA AG gibt es hier zum Download:

Pressekontakt

VARTA AG
Dr. Christian Kucznierz
Head of Corporate Communications

VARTA-Platz 1
73479 Ellwangen

Telefon: +49 (7961) 921 – 2727


Über VARTA AG

Die VARTA AG produziert und vermarktet ein umfassendes Batterie-Portfolio von Mikrobatterien, Haushaltsbatterien, Energiespeichersystemen bis zu kundenspezifischen Batterielösungen für eine Vielzahl von Anwendungen, und setzt als Technologieführer in wichtigen Bereichen die Industriestandards. Als Muttergesellschaft der Gruppe ist sie in den Geschäftssegmenten „Lithium-Ion Solutions & Microbatteries“ und „Household Batteries“ tätig. Das Segment „Lithium-Ion Solutions & Microbatteries“ fokussiert sich auf das Mikrobatterien-, Lithium-Ionen-CoinPower-, LithiumIonen-Rundzellen (Lithium-Ion Large Cells) sowie auf das Lithium-Ionen-Batteriepack-Geschäft. Durch intensive Forschung und Entwicklung setzt VARTA im vielen Bereichen der Lithium-Ionen-Technologie und bei Mikrobatterien weltweite Maßstäbe und ist so anerkannter Innovationsführer in den wichtigen Wachstumsmärkten der Lithium-Ionen-Technologie sowie bei primären Hörgerätebatterien. Das Segment „Household Batteries“ umfasst das Batteriegeschäft für Endkunden, darunter Haushaltsbatterien, Akkus, Ladegeräte, Portable Power (Power Banks) und Leuchten sowie Energiespeicher. Der VARTA AG Konzern beschäftigt derzeit nahezu 4.800 Mitarbeiter. Mit fünf Produktions- und Fertigungsstätten in Europa und Asien sowie Vertriebszentren in Asien, Europa und den USA sind die operativen Tochtergesellschaften der VARTA AG derzeit in über 75 Ländern weltweit tätig.