VARTA AG verändert den Vorstand und plant, E-Mobility- und Batterypack-Aktivitäten in eigenständiger Gesellschaft zu bündeln

Der CEO der VARTA AG, Herbert Schein, widmet sich neuen Aufgaben: Er wird künftig das Geschäft für die attraktiven Märkte des Geschäftsbereichs der E-Mobility und Batterypacks in einer eigenen VARTA-Gesellschaft vorantreiben und wird daher zum Jahresende aus dem Vorstand der VARTA AG ausscheiden. Markus Hackstein wird ab sofort Sprecher des Vorstandes, der künftig aus drei Personen bestehen wird.

Die VARTA AG geht einen entscheidenden Schritt in Richtung Zukunft: Das Unternehmen will künftig den schnell wachsenden Markt der großformatigen Lithium-Ionen-Zellen für E-Mobility und andere Anwendungen noch zielgerichteter mit der Bündelung in der V4Drive SE adressieren. Herbert Schein wird dieses Geschäft, das die Entwicklung und Fertigung von Zellen für eine große Bandbreite von attraktiven und wachstumsstarken Einsatzmöglichkeiten umfasst, in neuen Strukturen weltweit aufsetzen.

Michael Tojner, Aufsichtsratsvorsitzender der VARTA AG: „Herbert Schein ist ein international renommierter Technologieexperte und hat in seinen knapp drei Jahrzehnten bei VARTA mehrfach bewiesen, dass er neue Geschäftsbereiche erschließen und bis zur Marktführerschaft entwickeln kann. Er besitzt langjährige Erfahrung als Top-Manager in vielen Positionen auf nationaler und internationaler Ebene und hat die Reputation als Kenner des Batteriemarkts und der -Industrie. Das alles macht ihn zur idealen Besetzung für ein Unternehmen, das die Zukunft der Lithium-Ionen-Technologie in vielen Bereichen entscheidend prägen wird.“

Um die neuen Positionen übernehmen zu können und den Übergang fließend zu gestalten, wird Schein in einem ersten Schritt jetzt das Amt des Vorsitzenden niederlegen, um sich ganz auf das neue Geschäft konzentrieren zu können.

Herbert Schein: „Trotz des gegenwärtig schwierigen Marktumfelds ist VARTA gut für die Zukunft aufgestellt. Die Grundlagen für weiteres Wachstum sind geschaffen, insbesondere für den zukunftsweisenden Lithium-Ionen-Markt. Das gilt auch für die anderen Bereiche der VARTA AG, wie etwa die Energiespeicher.“

Markus Hackstein ist Sprecher des Vorstands und verantwortet die Business Units der VARTA AG. Armin Hessenberger bleibt CFO, Rainer Hald CTO.

Pressekontakt

VARTA AG
Dr. Christian Kucznierz
Head of Corporate Communications

VARTA-Platz 1
73479 Ellwangen

Telefon: +49 (7961) 921 – 2727


Über VARTA AG

Die VARTA AG produziert und vermarktet ein umfassendes Batterie-Portfolio von Mikrobatterien, Haushaltsbatterien, Energiespeichersystemen bis zu kundenspezifischen Batterielösungen für eine Vielzahl von Anwendungen, und setzt als Technologieführer in wichtigen Bereichen die Industriestandards. Als Muttergesellschaft der Gruppe ist sie in den Geschäftssegmenten „Lithium-Ion Solutions & Microbatteries“ und „Household Batteries“ tätig. Das Segment „Lithium-Ion Solutions & Microbatteries“ fokussiert sich auf das Mikrobatterien-, Lithium-Ionen-CoinPower-, LithiumIonen-Rundzellen (Lithium-Ion Large Cells) sowie auf das Lithium-Ionen-Batteriepack-Geschäft. Durch intensive Forschung und Entwicklung setzt VARTA im vielen Bereichen der Lithium-Ionen-Technologie und bei Mikrobatterien weltweite Maßstäbe und ist so anerkannter Innovationsführer in den wichtigen Wachstumsmärkten der Lithium-Ionen-Technologie sowie bei primären Hörgerätebatterien. Das Segment „Household Batteries“ umfasst das Batteriegeschäft für Endkunden, darunter Haushaltsbatterien, Akkus, Ladegeräte, Portable Power (Power Banks) und Leuchten sowie Energiespeicher. Der VARTA AG Konzern beschäftigt derzeit nahezu 4.800 Mitarbeiter. Mit fünf Produktions- und Fertigungsstätten in Europa und Asien sowie Vertriebszentren in Asien, Europa und den USA sind die operativen Tochtergesellschaften der VARTA AG derzeit in über 75 Ländern weltweit tätig.