Tanken Sie selbst produzierten, grünen Strom: Mit der KfW Förderung 442 jetzt noch günstiger

Ab Ende September können Sie mit der KfW Förderung „Solarstrom für Elektroautos (442)“ beim Laden mit Solarstrom Geld einsparen. Gefördert werden Investitionen für eine Ladestation in Kombination mit einer Photovoltaik-Anlage und einem Stromspeicher sowie die Installation der Gesamtanlage. Der Antrag dazu kann ab dem 26.09.2023 bei der KfW Förderbank eingereicht werden und gilt für bereits bestehende Wohngebäude. Erfahren Sie hier, wie Sie von der Förderung profitieren können:

Wer kann die Förderung beantragen?

Die Förderung „Solarstrom für Elektroautos (442)“ ist für alle Privatpersonen gedacht, die ein selbst bewohntes Gebäude und ein Elektroauto besitzen bzw. zum Zeitpunkt der Antragstellung bereits eines bestellt haben. Ausgeschlossen sind Neubauten vor dem Einzug, rein vermietete Gebäude, Ferienhäuser und -wohnungen sowie Eigentumswohnungen. Pro Gebäude ist nur eine Förderung möglich.

Welche Komponenten sind förderfähig?

Die KfW fördert die Installation einer PV-Anlage mit Energiespeicher und Ladestation für die Ladung von Elektroautos. Das beinhaltet folgende Maßnahmen:

  • Kauf einer Ladestation (z.B. Wallbox) für Elektroautos (mindestens 11 kW Leistung) 600 € bzw. 1.200 € (bidirektionale Ladefähigkeit) Zuschuss
  • Kauf einer neuen Photovoltaikanlage (mindestens 5 kWp Spitzenleistung) 600 € Zuschuss pro kWp bis maximal 6.000 €
  • Kauf eines Solarspeichers (mindestens 5 kWh Speicherkapazität) 250 € Zuschuss pro kWh bis maximal 3.000 €
  • Einbau, Anschluss und Installation der Gesamtanlage durch einen Fachunternehmen
  • Energiemanagementsystem (EMS) zur Steuerung der Gesamtanlage

Sie erhalten einen maximalen Zuschuss von 10.200 €, welcher Ihre Anschaffungskosten nicht überschreiten darf. Die Kombination mit anderen Fördermitteln ist ausgeschlossen.

Was muss bei der Antragstellung beachtet werden?

Der Antrag kann von allen berechtigten Personen gestellt werden und muss eingereicht werden bevor PV-Anlage, Speicher und Ladestation bestellt werden. Voraussetzung ist, dass die gesamte Anlage (PV-Anlage, Speicher, Ladestation) neu angeschafft wird und ein reines Elektroauto vorhanden oder bereits bestellt ist. Nach Zusicherung des Zuschusses können Sie mit der Bestellung und Installation Ihrer Anlage beginnen.

Unsere förderfähige Produktempfehlung:

Der VARTA pulse neo ist unser intelligentester Energiespeicher und kann direkt mit ausgewählten Ladestationen interagieren. Mit 6,5 kWh Batteriekapazität ist der VARTA pulse neo im Rahmen der KfW Förderung 442 förderfähig und kann mit einem Zuschuss von 1.625 € bezogen werden.

Erfahren Sie mehr zum VARTA pulse neo

Unsere Fachpartner beraten Sie gerne

Alle Infos zur KfW Förderung und weiterführende Links finden Sie hier.