Förderprogramm von Nordrhein-Westfalen für Energiespeicher und Photovoltaik-Anlagen beendet

Hinweis: Das Förderprogramm progres.nrw Markteinführung ist seit dem 30.06.2021 beendet. Seit diesem Datum sind bei der Bezirksregierung Arnsberg keine Antragsstellungen zu geplanten Maßnahmen aus dem Förderprogramm mehr möglich. Das Förderprogramm „Markteinführung“ wird nach einer voraussichtlich kurzen Sommerpause unter dem Namen „Klimaschutztechnik“ weitergeführt.

Das Förderprogramm von Nordrhein-Westfalen ermöglicht sowohl Privatpersonen, Gewerbetreibende als auch Gemeinden und Gemeindeverbände, die planen eine neu zu errichtende Photovoltaikanlage mit Energiespeicher zu installieren, einen Teil der Investitionskosten, die für den Energiespeicher anfallen, fördern zu lassen.

Pro Kilowattstunde des Energiespeichers gibt es 150 €, wobei das Verhältnis von Leistung der PV-Anlage und Kapazität des Energiespeichers maximal 1 zu 3 betragen darf.  Der Förderhöchstsatz liegt bei 75.000 €. Beträge unter 350 € werden nicht ausgezahlt. Die Förderung wird nur vergeben, wenn der Energiespeicher in Kombination mit einer neu zu errichtenden PV-Anlage installiert wird. Pro PV-Anlage wird nur ein Energiespeicher gefördert.

Folgende Vorrausetzungen müssen erfüllt sein, um die Förderung zu erhalten:

  • Die PV-Anlage und der Energiespeicher müssen in Nordrhein-Westfalen errichtet werden.
  • Die sichere und fachgerechte Inbetriebnahme muss durch eine Fachkraft bestätigt und nachgewiesen werden.
  • Mit dem Vorhaben darf erst begonnen werden, wenn der Förderantrag genehmigt wurde. Als Beginn gilt jede verbindliche Bestellung bzw. jeder Vertrag der zum Kauf bzw. zur Installation der Anlage verpflichtet.

Die Auszahlung erfolgt erst nach gründlicher Prüfung des Antrags und des Verwendungsnachweises, wobei die Inbetriebnahme der Anlage und die Einreichung des Verwendungsnachweises innerhalb von 12 Monaten erfolgen müssen. Die Förderung ist nur mit anderen Förderungen kumulierbar, wenn diese nicht vom Land NRW stammen und die Kumulierung den höchstmöglichsten Beihilfebetrag nicht überschreitet.

Ausführliche Informationen zum Förderprogramm erhalten Sie hier.

Hier finden Sie einen Überblick über unsere Energiespeicher.

Alle Angaben ohne Gewähr.